Ars Excelsis

Montag, 30. November 2020

Luitgardis Sonderegger-Müller

Unter der Leitung von Gregor Bugar präsentiert das junge Kammerorchester Ars Excelsis Ensemble, welches aus jungen und talentierten Musikerinnen und einer flexiblen Besetzung besteht, jährlich Projekte, die sich mit klassischen Werken auseinandersetzen. Die Probearbeit des Ars Excelsis Ensemble ist ungewöhnlich, aber auf vielen Ebenen bereichernd: Im Gegensatz zu den herkömmlichen Probephilosophien werden die Musikerinnen und Musiker aufgefordert, innerhalb des Orchesters verschiedene Rollen einzunehmen, um neue und herausfordernde Gruppendynamiken zu erzielen, die eine einzigartige Vitalität in der Interpretation entstehen lassen. Diese Abwechslung schafft einerseits die traditionelle Hierarchie innerhalb des Orchesters ab und fördert andererseits die soziale Interaktion und die künstlerische Entwicklung der angehenden Berufsmusiker*innen. Der kreative Prozess des Ars Excelsis Ensemble besteht aus einer engen, bilateralen Zusammenarbeit zwischen den Musizierenden und dem Dirigenten. Die gemeinsame Entwicklung der Interpretationen entsteht durch individuelle Inputs und die Anregungen jedes Einzelnen. Das gemeinsame Ziel ist es, dem Publikum den Zugang zur Musik und deren Hintergründe zu eröffnen. 

Der Rotary Club Luzern unterstützte das Probelager mit einem Beitrag von CHF 1000.00

Viola Concerto in G Major, TWV 51:G9 - Ars Excelsis Ensemble